Wettbewerbe

Cake World hat auch Wettbewerbe in verschieden Unterkategorien

Sie werden durch eine Fachjury in Anlehnung an die englischen Richtlinien bewertet.

Sie können in mehr als einer Kategorie teilnehmen, pro Kategorie können Sie maximal 2 Ausstellungsstücke einreichen.

Die Teilnehmergebühren betragen 20,-€ pro Ausstellungsstück.

Wenn Sie mit Ihrem Beitrag zur Cake World kommen, erhalten Sie Ihre Eintrittskarte für alle 3 Veranstaltungstage und für jeden eingereichten Beitrag einen Cake World Einkaufsgutschein über 10,-€, diesen können Sie bei jedem Aussteller einlösen.

Der Beitrag muss spätestens am Freitag um 9:00 Uhr auf dem Tisch im Wettbewerbsbereich platziert sein. Die eingereichten Wettbewerbsbeiträge dürfen am Sonntag erst nach 17:00 Uhr wieder entfernt werden.

Die Anlieferung der Ausstellungsstücke kann am Donnerstag von 16:00 bis 18:00 Uhr und am Freitag von 7:30 bis 9:00 Uhr erfolgen.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden am Sonntag Vormittag veröffentlicht.

Die Sprechzeit der Jury ist am Sonntag von 13:00 bis 14:30 Uhr, hier können Sie ein Feedback der Jury zu Ihrem Ausstellungsstück erhalten.

Die Preisvergabe findet am Sonntag um 16:00 Uhr statt.

      

 Allgemeine Hinweise – Bitte sorgfältig lesen!

(Am besten auch ausdrücken und mehrmals lesen!)

Wir haben hier eine Auflistung, aller uns bekannten FAQ's für Sie erstellt. Sollten Sie dennoch Fragen im Vorfeld haben, wenden Sie sich bitte an der Veranstalter.

Im Interesse der Anonymität dürfen vor der Bewertung der Exponate keine Beschreibungen und Fotos der Exponate (auch nicht Teile davon) in den Social Media (FB & Co.) Blogs, Websites o.ä. im Internet veröffentlicht werden. Die Juroren haben auch Internet!

Exponate müssen von dem angemeldeten Teilnehmer alleine und ohne fremde Hilfe, hergestellt sein.

Exponate, die schon bei einem Wettbewerb gezeigt wurden, sind nicht zugelassen.

Jedes eingereichte Wettbewerbsstück wird für sich und anonym mittels eines Punktesystems von mind. zwei Juroren unabhängig bewertet.

Das Cakeboard gehört zur Präsentation und soll passend zur Torte gestaltet sein.

Satinbänder sind nur am schmalem Rand des Cakeboards erlaubt. Ausnahmen werden gegebenenfalls in der Kategorie Beschreibungen angegeben.

Umwickelungen von inneren Stützen mit Alu- oder Frischhaltefolie an und in der Torte sind nicht erlaubt.

Drähte (auch lebensmittelechte Drähte) dürfen niemals direkt in eine Torte oder einen Dummy durch das Eindeckmedium  gesteckt werden! Hierfür sollen spezielle Blumenstielhalter (Posy Picks) oder Kunststoff Trinkhalme benutzt werden. Diese müssen ca.1-2mm über die Oberfläche herausragen und für die Jury klar ersichtlich sein.

Bitte unbedingt die Vorgaben bezüglich innerer Stützen in der Kategoriebeschreibung sorgfältig lesen! Siehe unten!

Glitter und Glitzer müssen essbar sein. Der Beschreibung 'Non Toxic' reicht nicht! Bitte als Nachweis den Originalbehälter bei der Anlieferung vorzeigen.

Heißkleber und andere nicht-essbare Klebemittel sind nicht erlaubt.

Bei Hochzeits- ,  zwei- und mehrstöckigen Torten -  Tortenetagen (auch Dummies), die auf kleineren Torten, Säulen oder sonstige Separatoren gestapelt sind, müssen auch, wie bei echten Kuchen, auf einem Cakeboard stehen.

Am letzten Tag der Tortenmesse findet eine Jurysprechstunde statt, deren genaue Uhrzeit auf der Seite des Veranstalters veröffentlicht wird. Hier erhalten die Teilnehmer zu ihrem eigenen Exponat Auskunft über die Bewertung sowie konstruktive, fachkundige Kritik und Tipps.

Sollten während der Veranstaltung gerechtfertigte Gründe für eine Beschwerde in Bezug auf Wettbewerbsstücke, Bewertung oder Juroren eintreten, sollten diese sofort und noch während der Veranstaltung dem Vorsitzenden der Jury vorgetragen werden.

Das Nichteinhalten der Kategoriebeschreibungen und der Allgemeinen Hinweise kann zu Punktabzug und im schlimmsten Fall zu Disqualifizierung führen.Die Entscheidungen des Vorsitzenden der Jury sind endgültig.


Stützen
Essbare Stützen: Keksstäbchen (z.B. Mikado) ; Nudeln (Spaghetti, Makkaroni) ; Zuckerstangen aus Pastillage, Schokostangen.
Lebensmittelechte Stützen: Stützen aus unbehandeltem Holz (Essstäbchen, Schaschlikspieße, Zahnstocher) ; Edelstahl ; Kunststoff z.B. Lolli-Stiele, Trinkhalme, Dowels ; Gewindestangen nur aus Edelstahl - keine verzinkten Stangen ; Systeme wie z.B. "Cake Frame" gelten als lebensmittelecht.  Wasserrohre und Verbindungsstücke für den Sanitärbereich sind nicht erlaubt.   

Drähte: aus Edelstahl und Alu  - beides sind nur für die  Kategorie Dekoratives Element erlaubt und darf dort nur in Inneren verwendet werden - Kategoriebeschreibung beachten!
Blumendraht : ist nur für Zuckerfloristik erlaubt und darf nie direkt in die Torte/Dummy gesteckt werden.
 

An keiner Stelle erlaubt: Alufolie, Frischhaltefolie etc.                                                                       

Was ist ein  Dekorierte Festtorte - “Celebration Cake” , was ist ein  oder  Motiv Torte - “Novelty Cake” ?

Dekorierte Festtorte - "Celebration Cake"
Sie sind für besondere feierliche Anlässe, z.B. runde Geburtstage, Taufe, Hochzeitstag (aber nicht Hochzeit), Kommunion, Verlobung, Abi bestanden, usw. Der Stil der Dekoration ist eher klassisch-formell-elegant, mit z.B. Schleifen, Rüschen, Drapierungen, Blumen, Royal Icing Spritzarbeiten, Brush Embroidery usw und werden oft mit einem Schriftzug, dem Anlass entsprechend versehen. Kleinere Modellierungen sind allerdings nicht ausgeschlossen. Festtorten werden normalerweise in herkömlichen Backformen gebacken - rund, eckig, herzförmig, hexagon usw,  und nicht geschnitzt.

Motiv-Torten - "Novelty Cake"
Ihr Stil ist eher humorvoller, verspielt mit einem innovatives, originellen Design dekoriert. Sie stellen einen klar ersichtliches Motiv oder Thema dar. Sie können 'eine kleine Geschichte erzählen'. Hobbies / Interessen, Geburtstage, Charakterzüge, Märchen, Musik, Sport usw können mit Modellierungen dargestellt werden. Motiv Torten können auch, je nach Kategorie Beschreibung geschnitzt sein. Motiv Torten können natürlich auch für besondere Anlässe wie Geburtstage, Taufe usw. gemacht werden. Man beachte den Kategorie Beschreibung!

________________________________________________________________________________

Liebe Teilnehmer, sehr verehrte Besucher,

bitte beachten Sie auch die folgenden Tipps, die Ihnen helfen sollen, Ihr Exponat regelrecht anzufertigen.

Das Wichtigste könnte man so zusammenfassen:

                        SPOK = Sauberkeit – Präzision – Originalität – Kreativität

  1. Lesen Sie die Wettbewerbsregeln des Veranstalters gründlich und beachten Sie alle Vorgaben wie Abmessungen, kategorienspezifische Angaben etc.. Bei Fragen im Vorfeld der Veranstaltung können Sie sich an den Veranstalter wenden.
  2. Achten Sie auf Sauberkeit: Es dürfen keine Staubteile, Zucker- oder Stärkereste, Wasser- oder Fettflecken sichtbar sein. Wird mit Zuckerkleber oder Eiweißspritzglasur geklebt, dürfen keine Klebestellen, –flecken, oder keine herausquellende Eiweißspritzglasur sichtbar sein.
  3. Sorgen Sie für bestmögliche Qualität, makellose und fachgerechte Verarbeitung des jeweils verwendeten Materials, z.B. glatte Verarbeitung, keine Luftblasen, Falten, Risse, Fingerabdrücke, Druckstellen, Nadeleinstiche oder Kratzer. Akkurate Abschlüsse, keine ausgefransten, unsauberen oder ungleichmäßigen Ränder. Nahtstellen/Verbindungen sollen passgenau aufeinander treffen. Spritzarbeiten sollen mit gleichmäßig ausgeübtem Druck ausgeführt werden, keine Luftblasen im Icing und kein Abdruck/Absetzen der Tülle sichtbar sein.
  1. Achten Sie auf Gleichmäßigkeit: bei der Stärke/Dicke/Breite der verwendeten Materialien, von Rundungen und Bögen, von Zwischenräumen bei Mustern/Dekoren und Verbindungsstellen.
  1. Werden Materialien eingefärbt oder gesprüht, muss die Farbe gut und gleichmäßig verarbeitet oder verteilt und keine Farbflecken sichtbar sein, sofern dies nicht beabsichtigt ist wie z.B. bei Marmorierungen. Verarbeitung von Puderfarbe: gleichmäßiger Auftrag, keine Farbflecken oder Pigmentrückstände auf umliegenden Teilen.
  1. Elemente wie Blumen/Blüten/Blätter oder auch Figuren sollten im Allgemeinen so naturnah bzw. lebensecht wie möglich gearbeitet sein, es sei denn, diese Elemente sind als Phantasieteil bzw. Karikatur entsprechend den Vorgaben erlaubt, gewollt und als solche auch eindeutig erkennbar.
  1. Der Gesamteindruck sollte harmonisch, die Proportionen der Teile zueinander sollten passen, z.B. stimmt das Verhältnis von

            - Tortenplatte/Kuchen/Dekoration?

            - Blüten/Blättern und ggfs. zum gesamten Gebinde oder Kuchen?

            - Figuren und deren Extremitäten und weiterer Dekoration?

  1. Kreativität, Originalität und Design: Entwerfen Sie Ihr eigenes Design, seien Sie kreativ! Reproduktionen oder schon bei anderen Gelegenheiten gezeigte Wettbewerbsstücke werden mit Punktabzug bewertet oder können vom Wettbewerb ausgeschlossen werden.
  1. Werden nicht-lebensmittelechte Elemente (z.B. Fimo, Cold Porcellain, Draht etc.) verwendet, ist zwingend dafür zu sorgen, dass diese nicht direkt mit essbaren Teilen wie Überzug und/oder Kuchen (dies gilt auch für theoretisch essbaren und möglicherweise im Wettbewerb erlaubten Dummie-Kuchen) in Berührung kommen. Es ist jedoch in jeder Klasse erlaubt, die Ränder der Tortenplatten mit einem Schmuckband zu versehen, auch wenn in der von Ihnen gewählten Kategorie keine künstlichen Dekorationen erlaubt sind.
  1. Bei Nichtbeachtung der Teilnahmevoraussetzungen oder Nichteinhaltung der Vorgaben ist die Jury berechtigt, das Wettbewerbsstück nicht zum Wettbewerb zuzulassen, zu disqualifizieren oder von der Bewertung auszuschließen.
  1. Die Jury ist berechtigt die Wettbewerbsstücke oder Teile davon anzuschneiden, zu probieren oder zu prüfen um sicherzustellen, dass die Vorgaben eingehalten wurden.

Die Entscheidungen des Vorsitzenden der Jury sind endgültig.

Bitte sprechen Sie uns gerne nach Veröffentlichung der Beurteilungen an, wenn Sie Fragen zu Ihrem Wettbewerbsstück oder der Bewertung haben.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Spaß beim Wettbewerb!

Ihr Juroren-Team

Design by Netdexx
Cake World Germany © 2016